Schreib-Quiz

Frage zu einer Schreibweise? Wie wird's wann geschrieben? Einfach hier nachfragen!

Fehler-Haft.de ...

(Sie sehen zz. nur die Beiträge der Rubrik „Fehler-Haft.de“)

Alternatives dt. Sprachpaket für Firefox 55 ist erschienen

9. August 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 0 Kommentare »

Nachdem gestern bereits der neue Firefox 55 erschienen ist, steht nun auch das dazugehörige alternative deutsche Sprachpaket auf der Projektseite zum Herunterladen zur Verfügung.

Ist das Sprachpaket bereits installiert, aktualisiert es sich auf Wunsch auch selbst durch die Firefox-eigene Aktualisierungsfunktion.

Alternatives deutsches Sprachpaket (DE-ADE) für Firefox 55

Neu im Regal: Mitzi aus dem Vorderhaus

22. July 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 0 Kommentare »

BuchcoverDie episodenhaften Geschichten der „Mitzi aus dem Vorderhaus, 2. Stock“ erinnern ein wenig an die fabelhafte Amélie, die in ihrem Appartement mitten in einem Pariser Arrondissement auf kleine Helden, große Unsympathen, urige Geschäftsleute und grantelige Alteingesessene trifft.

In München geht es bisweilen nicht weniger liebenswert-skurril zu, doch Autorin wie Protagonistin Mitzi Irsaj manipuliert ihre Mitmenschen nicht, sie bleibt vordergründig in der Rolle der feinsinnigen Beobachterin. Einer Beobachterin, die sich den Einflüssen ihrer Umgebung natürlich nicht vollständig entziehen kann, sondern Teil der Welt ist, in die auch die Leserschaft gleich hineingesogen wird.

Das alltägliche Leben in der bayerischen Metropole wird hier auf herrlich pointierte Art dokumentiert und in Geschichten gegossen, die mitunter so phantastisch wirken, dass man kaum glauben mag, wie nah an der Realität sie in Wirklichkeit sind. Fehler-Haft.de hat die Redigierung des Buches übernommen.

Mitzi Irsaj
Mitzi aus dem Vorderhaus, 2. Stock
ISBN 978-1521147498

Rechtschreibregeln auf dem neusten Stand

1. July 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 0 Kommentare »

Die amtliche deutsche Rechtschreibung wurde Ende Juni 2017 geringfügig erweitert und modifiziert. Seit heute ist auch unsere Web-Version der Rechtschreibregeln auf dem neuesten Stand:

Deutsche Rechtschreibung – die amtlichen Regeln

Verbreiteter Irrtum

1. July 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 0 Kommentare »

„Aus Doppel-S wird nun Eszett“ – so lautet die Zusammenfassung landauf, landab zum neuen deutschen Großbuchstaben. Die Darstellung ist allerdings stark verkürzt.

Richtig ist: der Normalfall ist auch weiterhin die Transformation zu SS, wenn ein kleines Eszett in Großbuchstaben dargestellt werden soll.

Das große Eszett ist nur eine weitere Möglichkeit.

Neue Rechtschreibung 2017: Ketschup und Majonäse sind aus

1. July 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 0 Kommentare »

Nach 7 Jahren wurden die amtlichen Rechtschreibregeln wieder einmal modifiziert und geringfügig an den Sprachgebrauch angepasst. „Schon wieder umlernen“, wie manche Zeitung schon schrieb, braucht man aber nicht, abgesehen von wenigen Eindeutschungen, die etwa mit der Rechtschreibreform eingeführt wurden, sich aber nicht durchgesetzt haben. Die übrigen Neuigkeiten beschränken sich auf neue zulässige Variantenschreibungen.

Die folgenden Wörter sind ab sofort keine gültige Rechtschreibung mehr:

Ketschup, Majonäse, Roulett, Wandalismus, Negligee, Varietee, Kargo, Nessessär, Bravur, Kommunikee, bravurös, Kollier, Campagne, Frotté, Grislibär, Joga, Jockei, Komplice, Kalvinismus, Belkanto, Kanossa, Kanossagang, Anschovis, Masurka, passee, Rakett

Den lustigen Kupon gibt es aber weiterhin, ebenso wie das „Dekolletee“ und die „Spagetti“.

Die konsequente Kleinschreibung wird zudem weiter aufgebrochen, Grußkartenschreiber können endlich aufatmen: „Frohes Neues Jahr“ ist nun keine falsche Schreibweise mehr. Für Puristen bleibt aber auch das Frohe neue Jahr weiterhin korrekt.

Außerdem kann man nun auch offiziell das Eszett als Großbuchstaben benutzen.

Darauf hat die Welt gewartet: Das Eszett als Großbuchstabe

1. July 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 1 Kommentar »

Das Echo war bislang eher verhalten, doch der 27. Juni 2017 ist ein besonderer Tag für die deutsche Schrift – und für Orthographiepingel, Sprachfreunde, Deutschlehrer, Typographen und Lektoren –, denn so etwas passiert nicht alle Tage: das Deutsche bekam ganz offiziell einen neuen Buchstaben.

Nun ist es also auch offiziell, nachdem die technischen Voraussetzungen bereits geschaffen worden waren: Das Deutsche hat einen neuen Buchstaben. Die Kultusministerkonferenz hat die Vorschläge des Rechtschreibrates übernommen und das Eszett eingeführt – als großen Buchstaben. In den Rechtschreibregeln heißt es nun:

E3: Bei Schreibung mit Großbuchstaben schreibt man SS. Daneben ist auch die Verwendung des Großbuchstabens ẞ möglich. Beispiel: Straße – STRASSE – STRAẞE.

Traditionsbewusste Typographen können ob der Grausamkeit, eine Ligatur (die niemals am Wortanfang vorkommt) zum Großbuchstaben zu adeln, nur verzweifelt den Kopf schütteln, doch nun haben wir den Salat: In japanischen Gebrauchsanleitungen wird vielleicht künftig statt einem B als ß-Ersatz nun der umgekehrte Fall eintreten – und wir werden bald das große Eszett als B-Ersatz erleben.

Es bleibt abzuwarten, ob sich der neue Buchstabe irgendwann auch auf deutschen Tastaturen wird finden lassen, etwa so, wie das Eurozeichen auf der E-Taste zuletzt hinzukam. Wahrscheinlich nicht, denn das Anwendungsgebiet bleibt weiterhin denkbar gering – und die bisherige Lösung, ein scharfes S bei Darstellung in Großbuchstaben als Doppel-s darzustellen, weiterhin erlaubt.

Doch auch ohne reservierte Taste kann man den Buchstaben auf modernen Computersystemen auch jetzt schon tippen: Unter Windows, z. B. in Word, erzeugt man das ẞ mit der Tastenkombination Strg+Shift+ß. Unter Linux gelingt es mit AltGr+Umschalt+S.

Wissenswertes zur Zusammenschreibung im neuen Look

16. June 2017 | Rubrik: Fehler-Haft.de | 0 Kommentare »

Die Neugestaltung unserer Webseiten ist nun auch schon wieder eine Weile her, doch viele der Artikel aus dem Bereich Wissenswertes haben noch das alte Aussehen. Diese bringen wir nun nach und nach auf den neuesten Stand.

Seit heute zeigt sich der Text „Die Angst vor der Zusammenschreibung – Substantivierungen im Deutschen“ endlich auch im neuen Gewand.

Die Angst vor der Zusammenschreibung: Substantivierungen im Deutschen