Das Browser-Problem

Experiment einer konsequenteren Eindeutschung des Browsers Firefox

Welche Bezeichnung soll für "Browser" stehen?

Browser, unverändert
1
33%
Brauser, eingedeutscht
0
Keine Stimmen
Navigator
2
67%
Netzprogramm
0
Keine Stimmen
Betrachter
0
Keine Stimmen
Durchsucher
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 3

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 03.10.2006, 22:37

Das beinahe größte Problem ist das der Browserbezeichnung selbst. "Browser" ist nicht unbedingt ein sehr deutsches Wort. Und ausgerechnet das Hauptprodukt, das mit einem englischen Wort bezeichnet wird, in der alternativen deutschen Sprachversion, die es sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst alle englischen Begriffe zu tilgen, nicht anders zu bennenen, wäre recht inkonsequent.

Ehrlich gesagt würde ich Browser gerne stehenlassen. Jeder normale Mensch sagt auf Deutsch "Browser", wenn er einen Browser meint. Es gibt Webbrowser, Textbrowser, Dateibrowser, ja sogar TV-Browser.

Man könnte nun zwar auch beschreibend ansetzen, z.B. indem man Internetprogramm oder Netzdurchsuchprogramm sagen würde, aber hierbei würden lediglich unaussprechliche Wortungetüme entstehen.

Bei Firefox, ursprünglich ein Abkömmling des Mozilla-Browsers, der wiederum eine Neuentwicklung auf Basis des Netscape-Browsers war, böte sich ein nostalgischer Sprung in die Vergangenheit eigentlich an: Die Browser-Komponente von Netscape, der mehr als ein Browser war, wurde nämlich Navigator genannt. Leider hat auch dieses Wort gegenüber Browser zwei Silben zuviel, um griffig und prägnant genug zu sein.

Daher habe ich mich hier für eine Ausnahme von der selbstgesteckten Regel entschieden, Wörter nicht künstlich einzudeutschen: Alle Welt sagt Browser, meint Browser, also lassen wir's auch beim Browser. Aber wir schreiben ihn jetzt auf Deutsch. Immerhin wird diese Schreibweise offenbar so häufig benutzt, dass Wikipedia standardmäßig von Brauser auf Browser umleitet. Und der Vorschlag, weitverbreitete Wörter im Deutschen auch endlich einmal einzudeutschen, ist auch nicht ganz neu. Und was andere Sprachen können, das können wir doch auch, oder? Ein bisschen mehr sprachliches Selbstbewusstsein kann hier wirklich nicht schaden.
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de


Wortsitter
Grammatikseelsorger
Grammatikseelsorger
Beiträge: 20
Registriert: 22.09.2006, 20:59

Beitrag Verfasst: 03.10.2006, 23:00

UUUUAAARRRGSSSS....Bild
Geht ja GAR nicht!
0 x
"Eine Lösung kommt fast immer aus der Richtung, aus der man sie am wenigsten erwartet, was bedeutet, daß es keinen Sinn hat, in diese Richtung zu gucken, weil sie nicht von dort kommen wird."
(Douglas Adams)

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 03.10.2006, 23:30

Igitt, was ist das denn für ein Smiley? Tja, wenn es zu solchen Reaktionen kommt, dann ist die Zeit vielleicht wirklich noch nicht reif dafür. Ich stelle es einfach noch mal zur Abstimmung (bitte Umfrage oben beachten!).

Ich nehme auch weiterhin gerne andere Vorschläge entgegen!
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 28.06.2008, 18:37

Die aktuelle Ausgabe des Chaosradios zum Themenschwerpunkt "Browser" (http://chaosradio.ccc.de/cr136.html) hat das Problem einer fehlenden deutschen Bezeichnung für "Browser" einmal thematisiert - und sogar eine treffende, nichtumschreibende, kurz-griffige Alternative gefunden:

Webseitenanzeigeprogramm :muede:

Keine Chance.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste