E-Mail

Experiment einer konsequenteren Eindeutschung des Browsers Firefox
Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 02.11.2006, 16:43

Diskussion über die Eindeutschung des Begriffes "E-Mail" in diesem Thread
readnews hat geschrieben: E-Mail,
epost
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de


Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 02.11.2006, 17:08

Das Problem, das ich mit E-Post habe, ist folgendes:

Erstens hieß so der ehemalige Maildienst der Deutschen Post, zweitens hat es für mich einen Klang ähnlich wie "Weltnetz" statt "Internet", also einen leichten Hauch von politisch gefärbter Aussage.

Das Hauptproblem sehe ich allerdings in der Grammatik: "Ich verschicke eine E-Post" - das geht nicht. Dann schon lieber etwas wie E-Brief, aber selbst da habe ich die Befürchtung, dass es zu aufgesetzt klingt. E-Mail ist (wie etwa Handy) einfach zu sehr verbreitet, als dass man da glaube ich noch eine sinnvolle Alternative finden könnte. Aber versuchen können wir's gerne...
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de

readnews
Grammatikseelsorger
Grammatikseelsorger
Beiträge: 8
Registriert: 02.11.2006, 15:07

Beitrag Verfasst: 02.11.2006, 20:50

Du sprichst mir aus dem Herzen :) wenn wir das nicht übersetzen
0 x

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 21.11.2006, 21:54

aus einer E-Mail an mich, Zitat mit Erlaubnis des Absenders:
Peter A. hat geschrieben:e-Post statt der e-Mail (...) Dabei handelt es sich um keine krampfhafte Übersetzung, sondern um eine klare Sache. Wenn der Angelsachse in seiner Sprache elektronische Post sagen darf, dürfen wir es doch auch, ohne uns lächerlich zu machen. Oder? Schämen wir uns unserer Sprache? Ist Englisch irgendwie und irgendwo doch das Bessere? (...) Glauben Sie mir, nach einigen Wochen Eingewöhnungszeit finden Sie e-Post keineswegs komisch.
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 29.11.2006, 22:21

[betrifft: Sprachpaket Version 2]

Trotz ebenso zahlreicher Bitten und Vorschläge, doch statt E-Mail die Bezeichnung E-Post zu verwenden, möchte ich auch nach interner Abstimmung vorerst am Begriff "E-Mail" festhalten.

Statt das Thema noch einmal auszuwalzen, um meine Beweggründe hierzu nachvollziehbar zu machen, zitiere ich der Einfachheit halber aus meiner "E-Post-Antwort" an Peter A.:
Es ist vorrangig eine Frage der Akzeptanz. Niemand würde im Umgangston ernsthaft "elektronische Nachrichten" versenden, selbst dann nicht, wenn von heute auf morgen nur noch dieser Begriff in Schriftform Verwendung fände. Ich kann zwar Alternativen bereitstellen, jedoch nicht guten Gewissens Begriffe künstlich forcieren, die zudem unpräziser sind: Unter "E-Post" beispielsweise könnte man auch anderweitige Kommunikation verstehen: "Instant Messaging", Telegramme, IRC-Nachrichten, "Usenet"-Nachrichten oder sogar Internettelefonie. Auch sehe ich die Gefahr, dass "E-Post" englisch ausgesprochen würde, gerade da "posten" oder der "post" in der Forensprache bereits Einzug gehalten hat. Man schreibt vielerorts nicht mehr einen Beitrag, sondern "poohstet" sein "Posting" als "Topic" in ein "Board". (...) Elektronische Kommunikation bekommt einen immer größeren Stellenwert und verdrängt fortlaufend herkömmliche Transportwege. Ich könnte mir daher gut vorstellen, dass es in naher Zukunft wieder angesagt ist, wie selbstverständlich "Briefe" zu schreiben und zu versenden, wenn es sich um "E-Mail" handelt. Beim "Computer" kann man einen solchen Wandel bereits beobachten: Computer sagen immer weniger Menschen im alltäglichen Sprachgebrauch (..) Auch der "Klapprechner" erfreut sich wachsender Beliebtheit bei vielen, denen Notebook/Laptop schlicht so albern ist. Hierfür ist sicherlich auch ausschlaggebend, dass sich eine Eindeutschung von "Computer" nie hat durchsetzen können, so dass nun ein klassischer Begriff wieder zu Tage treten kann. Auf die gleiche Weise sehe ich "E-Mail" (...) deren vorschnelle Eindeutschung bzw. Ersetzung durch einen wenig verbreiteten Alternativbegriff eine spätere Sprachentwicklung zurück zur deutschen Bezeichnung sogar behindern könnte. (...) Ich würde notfalls den E-Brief im Gegensatz zur E-Post bevorzugen. Würde sich E-Post im Deutschen durchsetzten, wäre im Grunde aber erst dann ein Anglizismus entstanden, wo vorher nur ein Fremdwort in der Sprache steckte.
Erst heute habe ich wieder einen Kunden gefragt, ob er mir ein Dokument per E-Mail oder auf dem Postweg schickt. Hieße es E-Post statt Mail, wäre mir diese sprachliche Freiheit in der Wortwahl z.B. nicht möglich gewesen.

Frage in die Runde: Finden sich Befürworter für E-Brief statt E-Mail?

Ansonsten bleibt es auch in Version 2 des alternativen Sprachpakets bei "E-Mail", da die Bezeichnung in einem Browser wie Firefox sowieso untergeordnete Bedeutung hat. Wenn ich mich richtig erinnere, kommt das Wort an nur 2 Stellen innerhalb der Benutzerführung vor.
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 02.12.2006, 22:30

[betrifft: Sprachpaket Version 2]

Noch eine Ergänzung zum vorherigen Beitrag: auch "Nachricht" als Umschreibung für E-Mail hatte ich neben E-Brief in Erwägung gezogen, jedoch erscheint wir das noch generischer und verwechslungsträchtiger zu sein als E-Post.
0 x
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 31.05.2008, 08:15

[betrifft: Sprachpaket Version 3]

Neuigkeiten zum Thema "E-Mail": Auf vielfachen Wunsch (es gibt viel mehr "E-Post"-Nutzer, als ich jemals für möglich gehalten hätte) verschwindet die "E-Mail" nun doch noch aus dem alternativen Sprachpaket - zumindest teilweise.

Wo es zum Verständnis erforderlich ist, oder es grammatikalisch nicht anders geht ("...eine E-Mail schreiben"), bleibt an wenigen Stellen "E-Mail" erhalten, ansonsten wird der Begriff schlicht durch "Post" bzw. "Postadresse" ersetzt. Dass es sich um "elektronische Post" handelt, muss dabei nicht extra erwähnt werden.

Vorgemacht hat das z.B. der Internetanbieter AOL schon vor Jahren, dort hieß und heißt es: "Sie haben neue Post".
0 x

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 23.06.2011, 20:46

[betrifft: Sprachpaket Version 5]

Gute Nachrichten für alle, die sich bislang an der Beibehaltung von "E-Mail" im alternativen Firefox-Sprachpaket gestört haben: Ab der Version für Firefox 5 heißt es nun durchgängig statt E-Mail "E-Brief". Wenn sich diese Lösung bewährt, wird sie auch in den kommenden Versionen des alternativen Sprachpakets beibehalten.
0 x

Aconcagua
Textbewährungshelfer
Textbewährungshelfer
Beiträge: 27
Registriert: 01.01.2009, 13:56

Beitrag Verfasst: 01.07.2011, 11:23

E-Brief klingt für mich sehr gewöhnungsbedürftig - aber im Grunde eine sehr treffende Übersetzung/Beschreibung. Die hier schon erwähnte Eingewöhnungszeit werde ich sicherlich gut überstehen...

Besser als ein Anglizismus allemal, wohl auch besser als Nachricht.

Eine Anmerkung dazu möchte ich aber noch anbringen: 'mail' kann im Englischen sowohl ein einzelner Brief als auch Post als Gesamtheit von Briefen bedeuten. Insofern mag manchmal auch E-Post möglicherweise der treffendere Begriff sein.

Jeder Familienvater wird den Satz kennen: "Schatz, kannst du mal nachschauen, ob wir Post (im Briefkasten) haben?" Hier jetzt zwanghaft 'Briefe' zu verwenden, wäre nicht angemessen, denke ich.

Ich kann jetzt nicht sagen, ob so etwas konkret auftritt (bzw. wo), habe momentan nicht die Zeit, alle möglichen Übersetzungen zu suchen, stattdessen schlage ich mal folgende Orientierungshilfe vor:

Wo im Zusammenhang mit nicht-elektronischer, postalischer Kommunikation der Begriff 'Post' verwendet wird (s. obiges Beispiel), nehmen wir analog den Begriff 'E-Post', wo man eher 'Brief' sagen würde, entsprechend 'E-Brief'...
0 x

Benutzeravatar
Daniel Schneider
Fehler-Haft.de
Fehler-Haft.de
Beiträge: 656
Registriert: 22.09.2006, 20:05

Beitrag Verfasst: 01.07.2011, 17:12

Aconcagua hat geschrieben:E-Brief klingt für mich sehr gewöhnungsbedürftig - aber im Grunde eine sehr treffende Übersetzung/Beschreibung. Die hier schon erwähnte Eingewöhnungszeit werde ich sicherlich gut überstehen...
Nun, das dürfte kein Problem sein, da sich "durchgängig" nur auf die Firefox-Version bezog und in Firefox "E-Mail" ganze 2x auftaucht. ;)
Besser als ein Anglizismus allemal, wohl auch besser als Nachricht.
An "Nachricht" im ADE-Thunderbird-Paket (Thunderbird ist von Haus aus überraschend "anglizismenarm") wurde nichts geändert, soweit ich informiert bin. Lediglich die ebenfalls wenigen Stellen, die zusätzlich von E-Mail sprechen, wurden natürlich getilgt.
Eine Anmerkung dazu möchte ich aber noch anbringen: 'mail' kann im Englischen sowohl ein einzelner Brief als auch Post als Gesamtheit von Briefen bedeuten. Insofern mag manchmal auch E-Post möglicherweise der treffendere Begriff sein.
Und genau so machen wir das bereits: E-Brief/Nachricht nun für E-Mail (wenn Einzelnachricht gemeint), E-Briefe/Post je nach Kontext für die generische Bezeichnung. Das weiter oben Gesagte bleibt weiterhin gültig und wird vom "E-Brief" keinesfalls verdrängt.
Hier jetzt zwanghaft 'Briefe' zu verwenden, wäre nicht angemessen, denke ich.

Wo im Zusammenhang mit nicht-elektronischer, postalischer Kommunikation der Begriff 'Post' verwendet wird (s. obiges Beispiel), nehmen wir analog den Begriff 'E-Post', wo man eher 'Brief' sagen würde, entsprechend 'E-Brief'...
Genau so wird's gemacht: E-Brief (bzw. Nachricht) und Post tauchen je nach Erforderlichkeit nebeneinander auf, es wäre auch gar nicht sinnvoll, bei der Komplexität eines Mailprogramms dies künstlich auf nur einen Begriff zu reduzieren. Nur "E-Post" wird vermieden, da der Begriff im Moment eher von der Deutschen Post für deren Internetbriefdienst besetzt ist.

Falls es irgendwo nicht so auftauchen sollte (also mit falscher Bedeutung), dann ist es unbeabsichtigt und darf gerne als Fehler gemeldet werden, am besten direkt an die aktuelle "Maintainerin" von ADE-Thunderbird, Jennifer Rößler (roessler@fehler-haft.de).
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast