Genitivverwendung bei Vereinsnamen

Schreibwai...eisen: Texte in U-Haft. Wie schreibt man was und warum, Hilfe bei Formulierungsproblemen
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
grauot will´s wissen

Beitrag Verfasst: 02.10.2017, 11:33

Sehr geehrte Damen und Herren,
welche Regel (oder Empfehlung) gibt es für die Verwendung des Genitivs bei Vereins oder Clubnamen?

Wenn ein Verein "KulturKreis Pusemuckel" heißt, schreibt man dann ".... des KulturKreises Pusemuckel" oder "... des KulturKreis Pusemuckel"?

Ich würde mich über eine Antwort freuen!
Mit freundlichem Gruß
grauot
0 x


Benutzeravatar
qwerty
Wortvollzugsbeamter
Wortvollzugsbeamter
Beiträge: 456
Registriert: 07.12.2008, 20:13

Beitrag Verfasst: 02.10.2017, 11:53

Gebeugt ("des Kulturkreises") ist sprachlich immer schöner. Notfalls kann man natürlich auch bei der ungebeugten Version bleiben, den Begriff eher wie ein Zitat des Eigennamens behandeln, doch das liest sich dann eben nicht mehr so flüssig. Wenn aber schon "KulturKreis" in Eigenschreibweise geschrieben werden soll, dann ist die formale Form wahrscheinlich die praktischere.

Empfehlung: des Kulturkreises Pusemuckel
Alternativ mit Anführungszeichen: des "KulturKreis Pusemuckel"
Notfall: des KulturKreis Pusemuckel
besser nicht: des KulturKreises Pusemuckel
0 x
viele Grüße,
Qwerty

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste