Bindestrich bei Zusammensetzungen mit Eigennamen

Schreibwai...eisen: Texte in U-Haft. Wie schreibt man was und warum, Hilfe bei Formulierungsproblemen
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Radieschen

Beitrag Verfasst: 11.11.2017, 15:07

Hallo,

ich habe eine Frage zu Zusammensetzungen aus Eigennamen und deutschen Wörtern. Ein Eigenname unterliegt ja nicht unbedingt den deutschen Rechtschreibregeln. Wenn ich also „Media Markt“ ohne Bindestrich schreibe, ist das ja nicht falsch. Was ist jetzt aber, wenn ich diesen Eigennamen mit einem deutschen Wort kombiniere, beispielsweise „Media-Markt-Kunde“? Darf ich dann „Media Markt-Kunde“ schreiben oder muss ich dann auch die Schreibweise von „Media Markt“ anpassen, also „Media-Markt-Kunde“?

Danke im Voraus für die Antwort.
0 x


Benutzeravatar
qwerty
Wortvollzugsbeamter
Wortvollzugsbeamter
Beiträge: 487
Registriert: 07.12.2008, 20:13

Beitrag Verfasst: 11.11.2017, 15:18

Wenn man den Umkehrschluss daraus zieht, dass nur Eigennamen nicht den Rechtschreibregeln unterliegen, dann gelten bei Einbettung bzw. der Neubildung eines Begriffs, der einen Eigennamen enthält, wieder die "normalen" Regeln. Denn der neue Begriff ist ja in seiner Gesamtheit eben kein Eigenname. Zwei Bindestriche sind dann also richtig.
1 x
viele Grüße,
Qwerty

Benutzeravatar
eee444

Beitrag Verfasst: 18.01.2018, 14:32

Der Kunde ist ja kein Produkt dieses Vereins.
0 x

Benutzeravatar
xcvbnm

Beitrag Verfasst: 22.01.2018, 21:32

Trotz aller Bemühungen der Assoziationsdenker ist die Durchkopplung noch die richtige Schreibweise (Paragraphen 46 und 50).

Wenn die Denglisch-Grammatik in ein paar Jahren Standard geworden ist, wird es hoffentlich offiziell geändert, so dass man dann endlich Media Markt Kunden Reklamation schreiben darf.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste