Das Wort “dachte”

Schreibwai...eisen: Texte in U-Haft. Wie schreibt man was und warum, Hilfe bei Formulierungsproblemen
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
...

Beitrag Verfasst: 15.01.2018, 21:28

Hallo! Ich habe eine Frage und zwar, was drückt denn das Wort Dachte aus? Das “tun” also ein Verb oder drückt es ebenfalls aus, dass man von etwas ausgegangen ist..dachte,...

Zweitens: Zb:
PersonA hat gesehen, dass PersonB im Waschkeller befand, daraufhin sagt PersonA:
“Ich dachte, du hast die Wäsche runterbebracht”
Frage 1 hierzu: denkt jetzt B dass A denkt er (B) hat die Wäsche nicht eintergebracht, und A ist nur davon ausgegangen nachdem er B im waschkeller gesehen hatte?

frage 2: was wenn aber B den A fragt, was hast du gestern so geamacht als du auch im Waschkeller warst?
Dann sagt A:”ich dachte du hast die Wäsche runtergebracht”
Damit hat der A nur dem B erzählt was er gemacht hat also seine Tat, das “denken” also sagt dann hier der Satz aus dass er sie runtergebracht hat oder nicht?
Ich meine, das ist wie wenn man sagt: “ich sagte, du hast die Wäsche runtergebracht”
Dann ist ja der Fakt (die Wäsche rubterbringen getan worden) sie erzählt jetzt nur, dass sie das sagte (sie ist nur jetzt halt nicht mehr in dem sagen-modus, das hat sie gestern getan)

Danke für eure Antwort.
Ich wollte mal nur wissen ob es einen feinen Unterschied gibt.. ich denke aber natürlich dass man es versteht das mit dem dachte und dass man dachte im normalen Sprachgebrauch auch als Annahme hernehmen kann
0 x


Benutzeravatar
Inbe1

Beitrag Verfasst: 16.01.2018, 14:03

Ich hoffe, ihr wisst/versteht was ich meine
0 x

Benutzeravatar
Vollprofi

Beitrag Verfasst: 16.01.2018, 21:01

Ich hoffe, ihr wisst/versteht was ich meine
"Aber hundert pro, mein Bester! Dachte ich jedenfalls", sagte ich - sagte er. "Punkt"

:?
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste