Seite 1 von 2

Vorläufig endgültige Übersetzung - Gesamtliste

Verfasst: 04.10.2006, 17:17
von Daniel Schneider
Hier die Begriffe und Phrasen, in denen sich das alternative Sprachpaket von der deutschen Standardübersetzung unterscheidet, alphabetisch nach den Originalbezeichnungen sortiert:

deutscher Firefox (DE) -- alternative deutsche Übersetzung (DE-ADE)

Auto-Update -- Selbstaktualisierung
Backup -- Datensicherung
browsen -- betrachten
Cache -- Zwischenspeicher
Code -- Programme
Computer -- Rechner
Cookie -- Plätzchen
Domain -- Hauptadresse
Download -- Herunterladen bzw. Transfer
eingeloggt -- angemeldet
Feed -- RSS-Abo
Firewall -- Brandmauer
Frame -- Rahmen
Homepage -- Webseiten
Host -- Wirtsadresse
Lesezeichen-Manager -- Lesezeichenverwaltung
Links -- Verknüpfungen
Login-Daten -- Anmeldedaten
Netzwerk-Administrator -- Netzwerkadministrator (Deutsch ist berüchtigt für seine langen Wörter, yes!)
öffnen -- aufrufen
offline -- netzlos/kein Netzzugriff
online bleiben -- Netzzugriff erhalten
Passwort -- Kennwort
Passwort-Manager -- Kennwortverwaltung
Plugin -- Inhaltserweiterung
Pop-up -- Zusatzfenster
Proxy -- zentraler Zwischenspeicher
Referrer -- Verweis
Safe-Mode -- Sicherheitsmodus
Scripts -- Skripte
Server -- Zentralrechner
Sidebar -- Randfenster
Style -- Anzeige
Tab -- Reiter
Theme -- Dekoration
Timeout -- Zeitüberschreitung
Typ -- Art
Updates -- Aktualisierungen
upgedated -- aktualisiert
upladen -- dazuladen
URL -- Adresse
verlinken -- verknüpfen
Web-Adresse -- Netzadresse
Website -- Netzpräsenz
Webseite -- Seite
nicht wohlgeformt -- beschädigt


unveränderte Begriffe:
Desktop
Internet
Software
Browser
Port

Die integrierte Online-Hilfe wurde nicht angepasst.

2. vorläufig endgültige Gesamtliste

Verfasst: 06.10.2006, 16:47
von Daniel Schneider
Hier die zweite, leicht modifizierte und um einige weitere Begriffe ergänzte 2. vorläufig endgültige Gesamtliste der alternativen Übersetzung:

deutscher Firefox (DE) -- alternative deutsche Übersetzung (DE-ADE)

Auto-Update -- Selbstaktualisierung
Backup -- Datensicherung
Blacklist -- Sperrliste
Browsing -- Handhabung
Cache -- Zwischenspeicher
Caret Browsing - Tastatur-Textnavigation
Code -- Programme
Computer -- Rechner
Cookie -- Plätzchen
Domain -- Hauptadresse
Download -- Herunterladen bzw. Transfer
eingeloggt -- angemeldet
Feed -- RSS-Abo
Firewall -- Brandmauer
Frame -- Rahmen
geblockt -- blockiert
Homepage -- Webseiten
Host -- Wirtsadresse
Lesezeichen-Manager -- Lesezeichenverwaltung
Links -- Verknüpfungen
Login-Daten -- Anmeldedaten
Master-Passwort -- Generalschlüssel
Netzwerk-Administrator -- Netzwerkadministrator (Deutsch ist berüchtigt für seine langen Wörter, yes!)
offline -- netzlos/kein Netzzugriff
online bleiben -- Netzzugriff erhalten
Passwort -- Kennwort
Passwort-Manager -- Kennwortverwaltung
Plugin -- Inhaltserweiterung
Pop-up -- Zusatzfenster
Proxy -- zentraler Zwischenspeicher
Referrer -- Verweis
Safe-Browsing - Internetüberwachung
Safe-Mode -- Sicherheitsmodus
Scripts -- Skripte
Server -- Zentralrechner
Sidebar -- Randfenster
Speicher-Cache -- virtueller Zwischenspeicher
Style -- Anzeige
Tab -- Reiter
Theme -- Dekoration
Timeout -- Zeitüberschreitung
Typ -- Art
Updates -- Aktualisierungen
upgedated -- aktualisiert
upladen -- dazuladen
URL -- Adresse
verlinken -- verknüpfen
Web-Adresse -- Netzadresse
Website -- Netzpräsenz
Webseite -- Seite
nicht wohlgeformt -- beschädigt


unveränderte Begriffe:
Desktop
Internet
Software
Browser
Port
E-Mail
Cursor

Die integrierte Online-Hilfe wurde nicht angepasst.

Verfasst: 07.10.2006, 23:09
von Daniel Schneider
Auch die integrierte Online-Hilfe ist nun "alternativ eingedeutscht". Zusätzlich zu den bereits beim Browser vorgenommenen Wortänderungen ergeben sich dadurch folgende Modifikationen:

Begriffe der Orignal-Hilfsversion -- alternative deutsche Übersetzung:

Autoscoll -- automatisches Blättern
Button -- Knopf
Checkbox -- Auswahlkästchen
Drag and Drop -- Ziehen und Fallenlassen
Dropdown(-)Menü -- Ausklapp(-menü)
Feature -- Möglichkeit bzw. Funktion
Hyperlinks -- Verknüpfungen
Icons -- Symbole
inline -- seitenspezifisch
Interface -- Oberfläche
Nur-Lese-Editor -- Schreibprogramm
Pop-up-Menü -- Kontextmenü
posten -- stellen
scrollen -- blättern
Suchbox -- Suchfeld
web-basiertes -- netzbasiertes
Web-Inhalt -- Netzinhalte
zoomt -- vergrößert/verkleinert

Re: 2. vorläufig endgültige Gesamtliste

Verfasst: 01.11.2006, 21:14
von TheK
interessantes Projekt. Einige Übersetzungen klingen aber etwas arg nach dem krampfhaften Versuch, jedes Wort nicht deutscher Herkunft zu ersetzen. Insbesondere wird meiner Meinung nach zu oft der Fehler einer wörtlichen Übersetzung gemacht.
Fehler-Haft hat geschrieben: Auto-Update -- Selbstaktualisierung
das klingt total beknackt. Ist das Adjektiv "automatisch" so böse? Schon kommt nämlich "automatische Aktualisierung" raus und jeder weiß, was gemeint ist.
Domain -- Hauptadresse
Firewall -- Brandmauer
Host -- Wirtsadresse
Proxy -- zentraler Zwischenspeicher
Referrer -- Verweis
Server -- Zentralrechner
*schauder* *grusel* *fürcht*
das Ding gehört zu den feststehenden Begriffen der IT, die man nicht übersetzen sollte. Es bezeichnet ja auch niemanden einen Juristen als "Gesetzesausleger". Das Übersetzen dieser Begriffe sorgt nur für eines: der Admin steht davor und fragt sich, "wat fürn Ding?".
Plugin -- Inhaltserweiterung
klingt irgendwie auch wie "Katze auf Schwanz getreten"....
Safe-Mode -- Sicherheitsmodus
nicht eher "sicherer Modus"?
upladen -- dazuladen
"hochladen" ist auch nicht selten.
Homepage -- Webseiten
Website -- Netzpräsenz
Webseite -- Seite
zu diesem Block gibt es unzählige Diskussionen überall im Netz, die eigentlich immer zu dem gleichen Ergebnis kommen: alle Begriffe werden kreuz und quer für den Server, eine Domain, eine zusammengehörige Seite oder auch eine einzelne HTML-Datei benutzt. Ergo: für alles einfach "Seite".

Re: 2. vorläufig endgültige Gesamtliste

Verfasst: 02.11.2006, 08:35
von Daniel Schneider
TheK hat geschrieben:interessantes Projekt. Einige Übersetzungen klingen aber etwas arg nach dem krampfhaften Versuch, jedes Wort nicht deutscher Herkunft zu ersetzen. Insbesondere wird meiner Meinung nach zu oft der Fehler einer wörtlichen Übersetzung gemacht.
Danke. Die wörtliche Übersetzung ist einerseits beabsichtigt, andererseits teils auch noch Provisorium. Was ich nicht machen wollte, war, einfach neue Wörter "erfinden", sondern nur solche verwenden, die im Deutschen auch schon mal in dieser Form benutzt wurden. Wenn es halt keine solchen Begriffe gab, dann blieb oft nichts anderes übrig als wörtliche Übersetzung, um die Verständlichkeit nicht völlig den Bach runtergehen zu lassen.

Fehler-Haft hat geschrieben: Auto-Update -- Selbstaktualisierung
das klingt total beknackt. Ist das Adjektiv "automatisch" so böse? Schon kommt nämlich "automatische Aktualisierung" raus und jeder weiß, was gemeint ist.
Wäre okay gewesen, hat allerdings 7 Zeichen mehr als Selbstaktualisierung - und es musste ja auch noch irgendwie ins Menü passen, ohne dass man bereits für die Einstellungen einen zweiten Monitor braucht... ;-)

*schauder* *grusel* *fürcht*
das Ding gehört zu den feststehenden Begriffen der IT, die man nicht übersetzen sollte. Es bezeichnet ja auch niemanden einen Juristen als "Gesetzesausleger". Das Übersetzen dieser Begriffe sorgt nur für eines: der Admin steht davor und fragt sich, "wat fürn Ding?".
:D Für den Admin ist die Übersetzung, das muss ich zugeben, auch nicht gedacht. Vom Admin erwarte ich fast schon, dass er Software in englisch benutzt. Wo ich allerdings widersprechen möchte: Nur wir Deutschen sind bei IT-Begriffen derart ignorant für Eindeutschungen. Wenn man sich z.B. mal die französischen oder spranischen Lokalisierungen von Firefox anschaut: da werden auch Fachbegriffe viel offensiver in der Landessprache benutzt, das funktioniert da sehr gut. Es ist ja nicht so, dass es nur englische Fachbegriffe gäbe. Auch das Deutsche kennt technische Fachbegriffe - sie werden nur kaum benutzt.

Plugin -- Inhaltserweiterung
klingt irgendwie auch wie "Katze auf Schwanz getreten"....
:) Sobald jemand einen besseren Vorschlag macht, fliegt das wieder raus. Versprochen.

Safe-Mode -- Sicherheitsmodus
nicht eher "sicherer Modus"?
Wäre auch gut möglich; wenn ich Alternativen hatte, habe ich mich jedoch für zusammenhängende Bezeichnungen entschieden.

Beispiel: markieren

"hochladen" ist auch nicht selten.
Weiß ich. Ich beobachte das weiter...

Homepage -- Webseiten
Website -- Netzpräsenz
Webseite -- Seite
zu diesem Block gibt es unzählige Diskussionen überall im Netz, die eigentlich immer zu dem gleichen Ergebnis kommen: alle Begriffe werden kreuz und quer für den Server, eine Domain, eine zusammengehörige Seite oder auch eine einzelne HTML-Datei benutzt. Ergo: für alles einfach "Seite".
Das war auch meine erste Idee. Manchmal war die Unterscheidung aber doch nötig, denn es ist eben nicht immer nur die (einzelne) Seite gemeint, sondern eben die komplette "Website", also das zusammenhängende Bündel vieler Seite unter meist einer Domain. Dafür wäre nun in der Tat vieles möglich gewesen, Internetauftritt oder schlicht Auftritt, Präsenz, Homepage etc. - mit Netzpräsenz bin ich ehrlich gesagt auch nicht hundertprozentig glücklich, aber es ist nach meiner Beobachtung der Begriff, der am häufigsten dafür benutzt wird und dabei noch einigermaßen seriös und gleichzeitig griffig ist.

"Homepage -- Webseiten" ist ein Unachtsamkeitsfehler von mir, eine Inkonsistenz, der Fehler wird in der nächsten Version des Sprachpakets beseitigt sein.

Re: 2. vorläufig endgültige Gesamtliste

Verfasst: 02.11.2006, 15:12
von TheK
Fehler-Haft hat geschrieben::D Für den Admin ist die Übersetzung, das muss ich zugeben, auch nicht gedacht. Vom Admin erwarte ich fast schon, dass er Software in englisch benutzt. Wo ich allerdings widersprechen möchte: Nur wir Deutschen sind bei IT-Begriffen derart ignorant für Eindeutschungen. Wenn man sich z.B. mal die französischen oder spranischen Lokalisierungen von Firefox anschaut: da werden auch Fachbegriffe viel offensiver in der Landessprache benutzt, das funktioniert da sehr gut. Es ist ja nicht so, dass es nur englische Fachbegriffe gäbe. Auch das Deutsche kennt technische Fachbegriffe - sie werden nur kaum benutzt.
guck dir aber mal die Fachbegriffe in anderen Sprachen an. Hier wird versucht, die Funktion Gegenstandes in der eigenen Sprache zu erklären, es wird nicht das Wort "Silbenweise" übersetzt. Insofern nehmen wir statt "Firewall" den durchaus üblichen "Portfilter". Und den Referrer könnte man schön als "Herkunftsadresse" übersetzen (genau das ist das Ding nämlich).

Verfasst: 02.11.2006, 15:42
von readnews
Hallo,
ich finde dieses Projekt toll. Deshalb habe ich mir die Mühe gemacht eure Überstzung zu verstehen. Überall dort wo ich Schwierigkeiten hatte, habe ich mir Gedanken gemacht.

hier mal meine Anwerkungen
Auto-Update -- Selbstaktualisierung
Hier wird durch die Anwendung im Hintergrund aktualisiert (automatisch) Das selbst beziehe ich eher auf den Benutzer der Anwendung. Daher besser Autoaktualisierung

Browsing -- Handhabung
Kann mir jemand erklären was browsing mit Handhabung zu tun hat. Besser wäre: durchstöbern

Cache -- Zwischenspeicher
wikipedia sagt Pufferspeicher

Code -- Programme
Code ist kein Programm. Ein Programm wird in Code geschrieben (besteht aus Programmcode) Ist so missverständlich. Warum nicht Kode, es handelt sich ja schliesslich um etwas in einer bestimmten Sprache kodiertes.

Cookie -- Plätzchen
Hier kenne ich nur den Begriff Keks manche sagen auch Datenkrümmel

Domain -- Hauptadresse
Die Domain ist keine Adresse. Laut Wikipedia ist sie eher ein Herrschaftsbereich. Warum nicht den Begriff Domäne benutzen? Der ist auch im deutschen geläufig

Feed -- RSS-Abo
Das ist unglücklich. Es guibt nicht nur RSS. Da ist auch noch ATOM etc. Mir fallen jedoch nur Umschreibungen ein. 'Zufuhr' oder 'Fütterer' ist auch nicht so prall..

Firewall -- Brandmauer
Wenn dann Brandschutzmauer. Aber gerade hier würde ich Firewall als einen stehenden Fachbegriff ansehen.

Homepage -- Webseiten
Die Homepage ist die eigene Seite im Web. Daher besser 'eigene Webpräsenz'

Host -- Wirtsadresse
Ein Host ist keine Adresse, er hat eine. Wörtlich hiesse es Gastgeber, was auch dem Sinn entgegenkommt. Vielleicht Wirtsrechner?

Links -- Verknüpfungen
Master-Passwort -- Generalschlüssel
Für Konsistenz besser Generalkennwort

Netzwerk-Administrator -- Netzwerkadministrator
???

offline -- netzlos/kein Netzzugriff
verbindungslos

online bleiben -- Netzzugriff erhalten
bleiben ist doch wohl was anderes als erhalten? Also eher im Netz bleiben- oder -Netzkontakt erhalten


Plugin -- Inhaltserweiterung
Zusatzmodul

Pop-up -- Zusatzfenster
Aufklappfenster?

Proxy -- zentraler Zwischenspeicher
Das ist nicht so einfach. Ein Proxy hat mehrere Funktionen und der Zwischenspeicher ist nur eine davon. Otto Normalverbraucher(zuHause) wird da eher selten mit in Kontakt kommen., In Firmen gibt es Administartoren die dies einrichten. Daher beim Begriff bleiben?

Referrer -- Verweis
Ein Referrer ist ein spezieller Verweis auf die Seite von der der Anwender gerade gekommen ist. Die wikipedia erklärt nur den Begriff ohne ihn zu übersetzen. Herrkunftsverweis? oder lieber so stehen lassen?
Safe-Browsing - Internetüberwachung

Safe-Mode -- Sicherheitsmodus
???
Scripts -- Skripte
Wo ist da der Unterschied?

Server -- Zentralrechner
Da kommt es auf den Zusammenhang an. Ein Server ist nicht immer ein Rechner. Das kann auch ein Stück ausgeführtes Programm sein.

Speicher-Cache -- virtueller Zwischenspeicher
lieber nur Zwischenspeicher. Er existiert ja real. Wenn Adjektiv dann lieber: transparenter

Style -- Anzeige
Ein Style ist keine Anzeige sonder eher ein (Anzeige)Stil.

Typ -- Art
Lieber bei Typ bleiben und nicht ein Wort anderer Bedeutung wählen

upladen -- dazuladen
Hochladen ist hierzu das bekannte Wort

Website -- Netzpräsenz
Webseite -- Seite

Bitte konsistent auch mit Homepage bleiben. Auf der einen Seite die Präsenz und ein Teil einer Präsenz ist die Seite.

nicht wohlgeformt -- beschädigt
das verstehe ich nicht.



Desktop,
Arbeitsplatz

Browser,
Wenn Browsing übersetzt wird dann muss auch Browser übersetzt werden. Ich bin dafür beides nicht zu übersetzen.


E-Mail,
epost
Cursor.
Mauszeiger


Interface -- Oberfläche
Ein Interface ist keine Oberfläche. Kommt hier auf den Kontext an. z.B Anschluss ,Eingabegerät etc.
Nur-Lese-Editor -- Schreibprogramm
???

posten -- stellen
posten heisst einen Beitrag schreiben.
Ciao,

Re: 2. vorläufig endgültige Gesamtliste

Verfasst: 02.11.2006, 15:57
von Daniel Schneider
TheK hat geschrieben: guck dir aber mal die Fachbegriffe in anderen Sprachen an. Hier wird versucht, die Funktion Gegenstandes in der eigenen Sprache zu erklären, es wird nicht das Wort "Silbenweise" übersetzt.
Ich kann mich nicht erinnern, silbenweise übersetzt zu haben. Ich habe Wörter genommen, die es im Deutschen bereits gibt - und wo es keine gab, hab' ich mich an Beschreibungen versucht. Die Alternative wäre gewesen, neue Begriffe zu erfinden - aber das kann man nicht im Alleingang machen, sondern das muss sich auf eine Basis der Sprechenden stützen können.

Insofern nehmen wir statt "Firewall" den durchaus üblichen "Portfilter".
Portfilter habe ich noch nie gehört, nur Paketfilter. Die Frage ist allerdings auch, ob man einen korrekten deutschen Fachbegriff verwendet, mit dem ein gewöhnlicher Nutzer dann trotzdem überhaupt nichts bis wenig anfangen kann, oder ob man lieber einen bildlicheren Begriff nimmt, unter dem man sich etwas vorstellen kann. Nicht ohne Grund hat sich im Englischen Firewall für Firewall durchgesetzt - was schließlich ursprünglich auch kein technischer Begriff war.

Und den Referrer könnte man schön als "Herkunftsadresse" übersetzen (genau das ist das Ding nämlich).
Ich bin mir fast sicher, wenn ich das getan hätte und statt wie jetzt "Verweis" das Objekt "Herkunftsadresse" genannt hätte, dann wären wieder andere gekommen und hätten gesagt "viel zu lang, viel zu umständlich, viel zu künstlich". Aber ich nehme den Vorschlag trotzdem mal mit in meine Korrekturliste auf. Danke.

Verfasst: 02.11.2006, 15:57
von TheK
readnews hat geschrieben: Browsing -- Handhabung
Kann mir jemand erklären was browsing mit Handhabung zu tun hat. Besser wäre: durchstöbern
das müsste irgendeine Überschrift aus den Einstellungen sein, oder sowas. Da is also eh fast egal, was man da hinschreibt ;)
Domain -- Hauptadresse
Die Domain ist keine Adresse. Laut Wikipedia ist sie eher ein Herrschaftsbereich. Warum nicht den Begriff Domäne benutzen? Der ist auch im deutschen geläufig
beide Begriffe haben in der IT eine völlig unterschiedliche Bedeutung. Unter der "Domain" im Internet wird tatsächlich die Serveradresse verstanden (es ist nämlich eigentlich die "Domain-Adresse"). Eine "Domäne" kenne ich nur von Windows NT und Nachfolgern und bezeichnet dort die kontrollierten Arbeitsgruppen (mit zentraler Anmeldung).
Feed -- RSS-Abo
Das ist unglücklich. Es guibt nicht nur RSS. Da ist auch noch ATOM etc. Mir fallen jedoch nur Umschreibungen ein. 'Zufuhr' oder 'Fütterer' ist auch nicht so prall..

Nachrichten-Abo?
Host -- Wirtsadresse
Ein Host ist keine Adresse, er hat eine. Wörtlich hiesse es Gastgeber, was auch dem Sinn entgegenkommt. Vielleicht Wirtsrechner?
bei "Wirtsrechner" denke ich irgendwie an Trojaner. Eigentlich ist es nichts anderes, als der "Server", mit dem man gerade redet. Ergo mit selbigem zusammenlegen.
Plugin -- Inhaltserweiterung
Zusatzmodul
beißt sich aber immer irgendwie mit den eigentlichen Erweiterungen...
Scripts -- Skripte
Wo ist da der Unterschied?
dass das eine deutsch und das andere englisch ist? ;)
Server -- Zentralrechner
Da kommt es auf den Zusammenhang an. Ein Server ist nicht immer ein Rechner. Das kann auch ein Stück ausgeführtes Programm sein.
dem Browser aber egal. Für den ist das einfach "sein Kommunikationspartner, der Daten zu liefern hat" ;) Trotzdem klingt "Zentralrechner" so nach "gibt's weitweit nur einen von".
nicht wohlgeformt -- beschädigt
das verstehe ich nicht.
das isn XML-Fachbegriff. Und den bitte NICHT verändern, ist so nämlich schlichtweg FALSCH. Eine unbeschädigte, gültige (auch nach Vali) HTML4.0-Datei ist für einen XML-Parser eben "not wellformed" (=folgt nicht deren Syntaxregeln).
E-Mail,
epost
Soweit ich weiß immer noch Eigenname der Post AG (auch wenn die es nicht mehr nutzen). Außerdem, wenn irgendein IT-Begriff jedem bekannt ist, dann der!
Cursor.
Mauszeiger
oder Textmarke (das ist bei FF dann aber eher "Caret"), wenn du immer so allgemein willst - ansonsten sind die Begriffe hier Firefox-Spezifisch.

Re: 2. vorläufig endgültige Gesamtliste

Verfasst: 02.11.2006, 16:04
von TheK
Fehler-Haft hat geschrieben:
Insofern nehmen wir statt "Firewall" den durchaus üblichen "Portfilter".
Portfilter habe ich noch nie gehört, nur Paketfilter. Die Frage ist allerdings auch, ob man einen korrekten deutschen Fachbegriff verwendet, mit dem ein gewöhnlicher Nutzer dann trotzdem überhaupt nichts bis wenig anfangen kann, oder ob man lieber einen bildlicheren Begriff nimmt, unter dem man sich etwas vorstellen kann. Nicht ohne Grund hat sich im Englischen Firewall für Firewall durchgesetzt - was schließlich ursprünglich auch kein technischer Begriff war.
ich sehe schon, wir müssen ein Bisschen in den Tiefen der Wortbedeutung für die IT rumstochern ;)
Mit "Firewall" ist allgemein ein Sicherheitskonzept gemeint, welches einfach die Kommunikation zwischen dem Programm und den weiten des Internets (oder andersrum) irgendwo unterbricht. Insofern ist auch jeder nicht transparente Router eine "Firewall". Ein Portfilter ist ein Programm, dass guckt, an welchen Port ein Paket will und auf dieser Basis entscheidet, was passiert. Ein Paketfilter ist dann die nächste Stufe, die auch noch in die Daten des Paketes reinguckt. In Firefox wird das Ding wohl aus einer Fehlermeldung der Art "da läßt einer die Daten nicht durch".
Und den Referrer könnte man schön als "Herkunftsadresse" übersetzen (genau das ist das Ding nämlich).
Ich bin mir fast sicher, wenn ich das getan hätte und statt wie jetzt "Verweis" das Objekt "Herkunftsadresse" genannt hätte, dann wären wieder andere gekommen und hätten gesagt "viel zu lang, viel zu umständlich, viel zu künstlich". Aber ich nehme den Vorschlag trotzdem mal mit in meine Korrekturliste auf. Danke.
die deutsche Sprache IST lang (spanisch übrigens auch, frag die mal, wie die das Problem lösen). Im Deutschen wird halt ein Begriff meist durch das Zusammensetzen mehrerer anderer geschaffen, im Englischen durch teilweise kilometerlange Listen, was das Wort in welchem Kontext meint.