Seite 1 von 1

Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 14:45
von Viktoria
Hallo liebe Leute,

ich habe mal eine Frage zu folgendem Satz:
„Herr Huber fährt mit dem Auto zur Post“
„mit dem Auto“ steht im Dativ (wegen „mit“ bzw. „womit fährt Herr Huber zur Post“?)

„zur Post“ steht auch im Dativ: „Die Post“ (Femininum Nom./Akk.), (dativ: zu der Post). Aber wie erkläre ich einer/m Nichtdeutschen(m,) warum „zur Post“ im Dativ steht?

Vielen Dank im Voraus!

Viktoria

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 15:05
von Aracan
Ich weiß nicht recht, worin die Frage besteht. Beide Präpositionen ("zu" und "mit") regieren den Dativ, deshalb steht nach beiden der Dativ.

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 15:26
von Gast
Aracan hat geschrieben:
14.06.2023, 15:05
Ich weiß nicht recht, worin die Frage besteht. Beide Präpositionen ("zu" und "mit") regieren den Dativ, deshalb steht nach beiden der Dativ.
ich meine, sobald "mit" auftaucht, weiß man, es folgt in jedem Fall ein Dativ, also "mit dem Auto" und nicht "mit das Auto"

Aber warum heißt es nicht "mit dem Auto zu die Post"?

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 16:19
von Grammatikus
Viktoria hat geschrieben:
14.06.2023, 14:45
Hallo liebe Leute,

ich habe mal eine Frage zu folgendem Satz:
„Herr Huber fährt mit dem Auto zur Post“
„mit dem Auto“ steht im Dativ (wegen „mit“ bzw. „womit fährt Herr Huber zur Post“?)

„zur Post“ steht auch im Dativ: „Die Post“ (Femininum Nom./Akk.), (dativ: zu der Post). Aber wie erkläre ich einer/m Nichtdeutschen(m,) warum „zur Post“ im Dativ steht?

Vielen Dank im Voraus!

Viktoria

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 16:25
von Philipp Z.
Gast hat geschrieben:
14.06.2023, 15:26
ich meine, sobald "mit" auftaucht, weiß man, es folgt in jedem Fall ein Dativ, also "mit dem Auto" und nicht "mit das Auto"
Es ist ja nicht in jedem Fall so. Manchmal steht auch ein anderer Fall.
Duden Institute hat geschrieben: Um diese Probleme zu verringern und den Schülern eine Orientierung zu geben, schuf er zunächst ein dünnes Regelbüchlein für den Hausgebrauch an seinem Gymnasium mit 163 Seiten und 6.000 Stichwörter, die zu oft in verschiedenen Varianten und häufig falsch geschrieben wurden.
Gast hat geschrieben:
14.06.2023, 15:26
Aber warum heißt es nicht "mit dem Auto zu die Post"?
Na ja, meistens steht "zu" mit dem Dativ, aber manchmal eben auch nicht.
Duden Institute hat geschrieben: Gleichzeitig wurde das Wörterbuch von Duden zu eine der wichtigsten Lernhilfen für den schulischen Unterricht und weit darüber hinaus.
Also: Das muss man alles nicht so verbissen sehen. Das machen doch gerade die von dir erwähnten Nichtdeutschen auch nicht so. Vor allem die aus dem Süden! Ich finde die immer total relaxed. :o Also, wenn man jetzt mal von der Koran-Auslegung absieht. :nachschlag: :nachschlag: :nachschlag: :nachschlag: :nachschlag:

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 16:31
von Grammatikus
„Herr Huber fährt mit dem Auto zur Post“

Immer zuerst die Einteilung des Satzes in Satzglieder vornehmen:

Herr Huber fährt im Auto zur Post.

Herr Huber > Subjekt

fährt > Prädikat

im Auto > Lokaladverbiale (Worin?)

zur Post. > Lokaladverbiale der Richtung (Wohin?)

Die Präpositionen "mit" und "zu" verlangen den Dativ.

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 16:56
von Gast
Grammatikus hat geschrieben:
14.06.2023, 16:31

Die Präpositionen "mit" und "zu" verlangen den Dativ.
ok, "zu" verlangt ja immer den dativ.....hatte ich vergessen

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 14.06.2023, 17:44
von Aracan
Aber warum heißt es nicht "mit dem Auto zu die Post"?
Weil "zu" den Dativ regiert.

Re: Warum zweimal Dativ im Satz?

Verfasst: 16.06.2023, 16:58
von Döner mit alles
- Wo geht's hier bei Aldi?
- Zu Aldi!
- Ach, der hat schon zu? :nurse: :lol: :lol: :lol: :nurse: